Tauchverbände

CMAS

Die Confédération Mondiale des Activités Subaquatiques (CMAS) ist ein im Januar 1959 in Monaco gegründeter internationaler Tauchsportverband mit Sitz in Rom. CMAS International wird weltweit durch diverse Tauchorganisationen vertreten. Die CMAS ist eine internationale Dachorganisation des Gerätetauchens sowie für Sportarten, die vom Tauchen abgeleitet sind, wie Flossenschwimmen, Unterwasser-Rugby, Unterwasserhockey, Orientierungstauchen oder Apnoetauchen. „CMAS swiss diving“ bietet ein Tauchausbildungssystem auf sämtlichen Stufen im Sport- wie auch im technischen Tauchen. CMAS swiss diving legt Wert auf Vielfalt, individuelle Besonderheiten und die Förderung von Potential. Auch Militär und Polizei vertrauen auf CMAS swiss diving als Basis ihrer Tauchausbildung.

CMAS Webseite

IANTD

Die International Association of Nitrox and Technical Divers (IANTD) ist eine internationale Tauchorganisation der Nitrox- und technischen Taucher mit Sitz in den USA. Der Verband wurde 1985 unter dem Namen International Association Of Nitrox Divers (IAND) gegründet. Dick Rutkowski (bis 1985 Dive Supervisor bei der National Oceanic and Atmospheric Administration) wollte mit der Gründung von IAND den Bedarf nach der Ausbildung und Einführung von Mischgastauchen für private Taucher abdecken. Es sollten die Vorteile von Nitrox und sichere Dekompressionsprozeduren vermittelt werden. 1991 wurde der Name der Organisation in International Association of Nitrox and Technical Divers geändert, um das Engagement im Technischen Tauchen zu spiegeln. 2018 wurde IANTD in das Standardisierungskommittee United States RSTC aufgenommen.

IANTD Webseite

TDI

Technical Diving International (TDI) ist im technischen Tauchen weltweit operierend und zertifizierend. Die Tauchausbildungsorganisation hat ihren Sitz in Topsham, Maine, USA, wurde im Jahre 1994 gegründet und bietet Tauchausbildung für nahezu alle Bereiche des Technischen Tauchens an.

TDI Webseite

GUE

Als eine der heute führenden Tauchorganisationen schufen wir durch GUE viele Ausbildungsverfahren und Standards komplett neu und verfügen heute über einen außerordentlich hochwertigen Pool an Ausbildern. Unsere breitgefächerte Auswahl an Ausbildungsprogrammen wurde mit größter Sorgfalt und Umsichtigkeit von führenden Forschern und Expeditionsleitern mit dem Ziel entwickelt, eine Gemeinschaft voller leidenschaftlichen Tauchern aufzubauen, die wetweit koordiniert ihren Zielen und Projekten nachgehen. Die Lehrinhalte sind auf Taucher aller Tauchstufen; von Anfängern und Sporttauchern bis hin zu Höhlen und technischen Tauchern, ausgerichtet und verfolgen hierbei stets das Zeil der Verbesserung der Ausbildungsqualität innerhalb der Tauchindustrie.

GUE Kurse wurden ursprünglich zum Ziel der Unterstützung globaler Forschungsprojekte entwickelt, doch wurden sie seitdem weiter ausgearbeitet und befassen sich heute ebenfalls stark mit der Anfängerausbildung. Der Ansatz „Beginne mit dem Endziel im Sinne“ führt zur Ausbildung ungewöhnlich solider Taucher und erleichtert den Übergang vom Sporttaucher zum technischen Taucher und/oder noch weiter darüber hinaus.

Zu unseren Instruktoren